Donnerstag, 12. Dezember 2019

Cremen in Bremen

Im Sommer 2019 war ich auf vierfacher Mission in der wundervollen Hansestadt Bremen unterwegs.
Hier findest Du die fotografischen Eindrücke, die ich dabei in der City und im Universitätsviertel gesammelt habe.

Es wird zwei Teile geben.

Erst die Innenstadt:




Dann das Universitätsviertel:






Dienstag, 10. Dezember 2019

Weitblick auf Köln

Im Sommer hatte ich die Gelegenheit, einen schönen Fotospot zwischen Lohmar und Rösrath aufzusuchen. Er eröffnet einem einen tollen Blick auf Köln. Für gute Fotos ist jedoch ein Teleobjektiv empfehlenswert.

Hier gleich mein Lieblingsbild aus der Serie:


Es ist toll, wie die Perspektive den Blick auf die Stadt komprimiert und die Landmarken hervorhebt. Dazu sieht man gut im Hintergrund, woher der Strom für diese 24/7-Stadt kommt: Aus dem rheinischen Braunkohlerevier, der immer weiter ausgebauten Windkraft und der farbbestimmenden Solarenergie.


Montag, 11. November 2019

Zoom-Horst mit Kamera-Karma

Wir waren heute mit 3 Familien in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen. Dort hatte ich heute einen Moment, der mich hart geschockt hat. Ich wurde zum Horst.

Aber erstmal vorweg eine lange Rückblende: Wenn mich jemand fragt, wann ich mit der Fotografie angefangen habe, ist meine Antwort 2012. Da hatte ich auf meinem Südafrika-Urlaub mit einer Panasonic Lumix FZ150 meine erste Kamera mit RAW-Support und habe das erste Mal Bilder nach Drittelregel komponiert. Das war auch im Prinzip der Startpunkt für den ersten Beitrag in diesem Blog.

Meine Entscheidung für eine Bridge-Kamera als Reisekamera wurde auf dem Tafelberg bei Kapstadt bestätigt. Dort rannten immer wieder die kleinen murmeltierartigen Klippschliefer (Dassies) herum.

Diesen Schnappschuss bekam nur ich erfolgreich geknipst

Freitag, 8. November 2019

Dieselskandal – Rechtsprechung entwickelt sich geschädigtenfreundlich, Verjährung droht

Gastbeitrag mit freundlicher Übernahmeerlaubnis eines Service-Artikels von anwalt.de:

Zurzeit haben Eigentümer von Dieselskandal-Autos wirklich sehr gute Chancen, einen Ausgleich für die Softwaremanipulation zu erhalten. Sehr viele Landgerichte und auch einige Oberlandesgerichte (z. B. das OLG Köln, Az.: 18 U 70/18) in zweiter Instanz sprechen den Autobesitzern den bezahlten Kaufpreis gegen Rückgabe des Fahrzeugs zu.

Einige Landgerichte sogar ohne Abzug einer Nutzungsentschädigung für die seit Anschaffung gefahrenen Kilometer. Oft lassen sich nach einem Gerichtsverfahren Vergleiche erzielen.
Sie hat gut Lachen. Sie steht vor einem Benziner. Foto: Warumfoto

Montag, 4. November 2019

Karma is a bitch - aber auch ein toller Film

Ich war zur Premiere des halbstündigen Films KARMA der Kölner Produktionsfirma 2BadMen eingeladen. Hier sind meine Eindrücke und Gedanken.
Im cineastischen Ambiente des Weisshaus Kino in Köln-Sülz zeigten die Filmemacher David Wachs und Roy Fochtman woran in den letzten 3 Jahren eine Crew von 60 Personen gearbeitet hat.
Karma 1: Alles, was uns im Leben begegnet, ist letztlich Resultat unseres eigenen geistigen Handelns.
Wer schonmal ernsthaft Videos mit nichtlinearen Editoren wie Premiere oder Finalcut, mehreren Ton- und Effektspuren, Color Grading, etc. erstellt hat, wird sich nicht wundern, dass dafür alleine über 450h am Schnittplatz verbracht wurden. Für 30 Minuten Endprodukt!