Montag, 6. Juli 2015

Digitale Passbilder bei der Internetstadt Köln Version 0.9 - tolle Idee, jecke Umsetzung

Die Stadt Köln bietet seit dem 2.5.2014 an, die für den Ausweis notwendigen Passbilder rein digital an das Amt zu übermitteln. Das ist in der Theorie eine großartige Idee.

So sähe mein Ideal aus:
Während ich in der Wartehalle sitze und weiß, dass ich wegen der 5 Leute mit Wartemarken vor mir noch ca. 1h brauche, um zu dem Sachbearbeiter zu kommen, der wirklich arbeitet und nicht mit den Kollegen einen Plausch hält, kann ich die Zeit nutzen, um das notwendige Bild für einen Pass selber zu produzieren:

1. App downloaden (0 €)
2. Selfie mit Biometrie-Schablone machen
3. Vom Sachbearbeiter Transaktionscode bekommen
4. Per App das Bild übermitteln. Fertig.




Möglich wären also:

  • Toller Bürgerservice
  • Sehr kostengünstiges Verfahren für das Amt (Scannen fällt weg) und den Bürger (Papierfoto fällt weg)
  • Kein Qualitätsverlust durch erneutes Scannen
  • Wiederverwendbarkeit der Bilder für mehrere Ausweise


OK. Die so innovativ ist die Internetstadt Köln dann doch wieder nicht.




Das offizielle Verfahren sieht nämlich so aus:
1. Zu einem von 4 Hoffotografen in Köln gehen
2. Dort Passbilder fertigen lassen (10-20 €)
3. Diese Passbilder werden per De-Mail ans Amt übermittelt
4. Bürger fährt zum Amt und sitzt seine Zeit unproduktiv ab.
5. Bilder sind nicht wiederverwendbar. Sie müssen also jedes mal neu übermittelt werden.

Möglich wären also:

  • Toller Bürgerservice
  • Kostengünstiges Verfahren für das Amt (Scannen fällt weg) und den Bürger (Papierfoto fällt weg)
  • Kein Qualitätsverlust durch erneutes Scannen
  • Wiederverwendbarkeit der Bilder für mehrere Ausweise


Am 3.7.2014 war ich bei Foto Gregor am Neumarkt und wollte das Verfahren mal live testen.
Da erfuhr ich, dass das Verfahren noch gar nicht funktioniert. Die Stadt Köln bekommt es nicht hin und es gibt auch keine Info, ob und wann es je klappen soll. Schlimmer noch. Auch auf die Bitte, die Listung von Foto Gregor auf der Website der Stadt Köln zu entfernen, wird nicht reagiert.

Das digitale Fotoverfahren der Stadt Köln bietet also aktuell:

  • Toller Bürgerservice
  • Sehr kostengünstiges Verfahren für das Amt (Scannen fällt weg) und den Bürger (Papierfoto fällt weg)
  • Kein Qualitätsverlust durch erneutes Scannen
  • Wiederverwendbarkeit der Bilder für mehrere Ausweise
  • Frust und Zeitverlust durch Desinformation der Bürgerinnen.

Wieso überrascht mich das nicht?
Vielleicht, weil ich schon 2013 mitbekommen und darüber gebloggt habe, dass der De-Mail Service schon in 2013 eine Fehlplanung war, die viel Kosten produziert und kaum Nutzen stiftet.



Ganz umsonst war mein Besuch bei Foto Gregor zum Glück nicht.
Die Passbilder für 15 € waren zwar etwas teurer als die vom Fixfoto-Automaten im Amt, aber dafür hat mich eine professionelle Fotografin sehr freundlich und gekonnt an die Grenze dessen geführt, was bei biometrischen Fotos noch als "neutral" gilt. Allerdings hat mir der Bildvergleich auf ihrem Kameradisplay gezeigt, dass man neutral-grimmig, neutral-doof oder einfach neutral-entspannt schauen kann. Ohne die Hilfe von Frau Wagner wäre ich nie bei neutral-entspannt gelandet. Immerhin wird dieses Gesicht die nächsten 10 Jahre zahllose Prüferinnen und Prüfer meines Ausweises anschauen. Da sind die paar Euro Aufpreis gut investiertes Geld.
Vielen Dank dafür!

Zusätzlich habe ich via Foto Gregor am "Test and Wow"-Programm von Olympus teilgenommen. Ich habe mir ihr neues Flaggschiffmodell, die  Olympus OM-D E5 Mark II ausgeliehen und am Wochenende getestet. Mehr dazu sicher auch noch hier im Blog. Allerdings kennt meine Bildverarbeitungssoftware Adobe Photoshop Lightroom 5.7 (mein Test davon ist hier) das Format der im Feburar 2015 vorgestellten Kamera nicht. Deshalb dauert das Entwickeln der RAW-Bilder noch eine Weile, da ich die Bilder erst mit der Olympus-Software konvertieren muss.

Der geneigte Blog-Leser muss also noch eine Weile warten.
Bitte ziehen Sie eine Nummer und setzen Sie sich zu den anderen, bis Ihre Nummer aufgerufen wird:


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 Blog design by Template Faerie.