Mittwoch, 3. Juni 2015

Warum der Warumduscher SEO traurig ist

Ich liebe die Google Suchmaschine seitdem ich ehemaliger Nutzer von Altavista und Metacrawler die Power des neuen Suchmaschinenstars am Webhimmel erfahren habe.

Wer seine Website für Suchmaschinen optimieren will (SEO = search engine optimiziation), muss viele kleine Dinge berücksichtigen, um sein Ranking im Weiten Weiten Web zu verbessern.

Ich habe schon bei der Namenswahl einen Kardinalsfehler gemacht:
Meine kreative Wortkonstruktion "WarUmduscher" (hier erklärt).

Im Rahmen einer verbesserten Nutzererfahrung hat Google nämlich irgendwann angefangen, typische Vertipper rechthaberisch zu korrigieren. Das trifft nun meine auch Website bzw. ihren Domainnamen. Wer direkt nach nach Warumduscher sucht, bekommt gleich oben mein Blog anzeigt. Vermutlich ein Vorteil, dass ich mich mit Blogger für die Plattform entschieden habe, die Google gehört.



Sobald ich aber einen genaueren Suchbegriff ergänze, bin ich raus. Da schlägt die allwissende Datenmüllhalde immer erstmal Ergebnisse vor, bei denen das U aus Warum fehlt:


Das macht mich traurig. Vor allem deshalb, weil ich eigentlich den Entschluss gefasst habe, meinen Test mit Wordpress unter http://www.loesungskompetent.de einzustellen und nur auf Warumduscher zu setzen. Wordpress ist zwar super mächtig, aber ich brauche das ganze Plugin-Zeugs nicht.

Im Gegenteil. Beim Schreiben meines letzten Blogposts habe ich mit zenpen.io sogar auf den Rich-Text-Editor verzichtet und mich so beim Schreiben schön auf den Content konzentriert.

Das ist wichtig, damit ich nicht ständig diese Frage im Kopf wälze:
Muss ich mein Blog umbenennen, damit Google mich wieder mag?
Was meinst Du?



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 Blog design by Template Faerie.